Natürliche Hausmittel gegen Schuppen

Unsere Kopfhaut wird von einem bestimmten Hefepilz besiedelt. Befinden sich nun viele Keime auf der Kopfhaut, wird diese durch die Stoffwechselprodukte des Hefepilzes gereizt, was zu einer vermehrten Schuppenbildung führt. Manchmal verbirgt sich bei der Schuppenbildung aber auch eine schwere Erkrankung, z.B. die Schuppenflechte, Neurodermitis, allergische Reaktionen oder angeborene Verhornungsstörungen.

Durch eine regelmäßige Haarpflege mit natürlichen Hausmitteln bekommen Sie das Kopfschuppenproblem in den meisten Fällen schnell in Griff.

Schuppen Hausmittel

Wann zum Arzt?

  • Wenn sich zusätzlich zu den Schuppen juckende Hautrötungen einstellen. (Entzündung der Kopfhaut)
  • Bei Schuppenflechte
  • Bei Neurodermitis
Schuppen Hausmittel

Gesundheitstipps:

  • Vermeiden Sie häufiges heißes Föhnen, Färben, Dauerwelle, Glätten der Haare.
  • Sorgen Sie für Raumfeuchte, trockene Heizungsluft fördert die Schuppenbildung.
  • Bewegen Sie sich viel im Freien, auch im Winter: Sonnenlicht tut Ihrer Kopfhaut gut.

Schuppen - das hilft:

Folgende alte Hausmittel aus Großmutters Naturapotheke haben sich bei Schuppen erfolgreich bewährt:

1. Hausmittel

Zitrone hilft bei Schuppen
Halbieren Sie 1 Zitrone und reiben Sie Ihre Kopfhaut mit den beiden Zitronenhälften ab. Lassen Sie die Flüssigkeit ca. 10 min. einwirken, anschließend die Haare waschen.

2. Hausmittel

Apfelessigkur
Waschen Sie Ihre Haare mit Apfelessig und wickeln anschließend ein Handtuch um Ihren Kopf. Eine Stunde einwirken lassen, dann die Haare gründlich ausspülen. Widerholen Sie diesen Vorgang 3 Mal in der Woche bis die Schuppen weg sind.

3. Hausmittel

Brennnessel vertreibt die Schuppen
Ein uraltes Hausmittel gegen Schuppen: Brennnesselhaarkur
Kochen Sie 1 Pfd. Brennnessel in 1/2 l Wasser auf, abkühlen lassen, abseihen und in den Haarboden einmassieren. Da die Brennnessel Ihre Kopfhaut stärkt und den Haarwuchs fördert, können Sie diesen Vorgang regelmäßig wiederholen.

4. Hausmittel

Kopfhautmassage mit Salz
Streuen Sie vor dem Haare waschen Salz (am besten Meersalz) auf Ihr trockenes Haar. Dann gut einmassieren und wie gewohnt waschen.

5. Hausmittel

Eigelb-Haarkur
Massieren Sie 1 Mal die Woche 1 Eigelb in´s trockene Haar. Das Eigelb gut antrocknen lassen und anschließend gut ausspülen.

6. Hausmittel

Lindenblütentee
Seit Generationen erfolgreich gegen Schuppen hat sich Lindenblütentee bewährt. Waschen Sie regelmäßig Ihre Haare damit.

7. Hausmittel

Klettenwurzelöl-Haarmassage
Gegen Schuppen können Sie auch folgendermaßen vorgehen: Massieren Sie regelmäßig etwas Klettenwurzelöl in die Kopfhaut ein. Dadurch wird Ihre Kopfhaut geschmeidiger und schränkt die Schuppenbildung ein.

8. Hausmittel

Brennnesselwurzel-Tinktur
Dieses alte Rezept einer Brennnesseltinktur hilft gegen Haarausfall und Schuppen:

Sie brauchen:
1 l Wasser, 1/2 l Weinessig, 250 g feingeschnittene Brennnesselwurzel

So wird´s gemacht:
Kochen Sie alles zusammen 1/2 Stunde auf und waschen mit dieser Tinktur 1-2 Mal die Woche Ihre Haare. Massieren Sie anschließend mit einem Haarpflegeöl Ihre Kopfhaut.

Verwandte Themen:
Hausmittel bei Haarausfall

Ihre Erfahrungen, Meinungen & Tipps

Wir freuen uns über Ihren Austausch zum Thema Hausmittel bei Kopfschuppen:

Kommentar von Franz Schneider |

Mir hat am besten geholfen: ein mildes shampoo mit ein paar tropfen
teebaumöl - gut schütteln, 2-3 minuten einwirken lassen und dann
einfach lauwarm auswaschen.
nach 2 anwendungen keine schuppen und kein jucken mehr !

Was ist die Summe aus 7 und 2?
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklärst du dich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.