Angina

Angina Hausmittel

Symptome

Bei einer Angina sind die Rachenmandeln entzündet, deren Folge Halsschmerzen und Schluckbeschwerden sind. Unter Umständen bildet sich auch Eiter an den Mandeln, welches hier durch weiße oder gelbliche Bläschen zu sehen ist. Vor allem kommt eine Angina sehr häufig bei Kindern vor. Sie beginnt normalerweise mit Schüttelfrost und zunehmenden Fieber, Kopf - und Gliederschmerzen.

Achtung: Da eine Angina zu schweren Folgeerscheinungen führen kann, sollten Sie unbedingt einen Arzt aufsuchen! Die folgenden bewährten Hausmittel gegen eine Angina können Sie gerne zur Unterstützung der Heilung anwenden oder als Übergang bis zum Arztbesuch. Der Kranke gehört unbedingt ins Bett!


 

1. Hausmittel

Gurgeln mit Kochsalzlösung: 1 Messerspitze Salz auf 1 Glas warmes Wasser, oder gurgeln mit Apfelessig

 

2. Hausmittel

Bereiten Sie sich einen Schwarztee und fügen Sie 1 Messerspitze Salz und einige Tropfen Olivenöl hinzu. Bei normaler Trinktemperatur mehrmals täglich gurgeln.

 

3. Hausmittel

Gurgeln Sie 2-3 mal täglich mit 1 Glas lauwarmen Wasser. Darin verrühren Sie den Saft einer Zitrone oder 3-5 Tropfen Jodtinktur oder 1 EL Salz.

 

4. Hausmittel

Gurgeln Sie mit Salbeitee. Hierzu verwenden Sie fertig gekauften Salbeitee oder, noch besser, Sie verwenden 5-6 frische Salbeiblätter, überbrühen diese mit einer Tasse kochendem Wasser und lassen es 10 min. ziehen. Zum Gurgeln sollte der Tee noch lauwarm sein. Wenn Sie akute Beschwerden haben, so gurgeln Sie den Salbeitee stündlich.

 

5. Hausmittel

Inhalieren von Kamilledämpfen. Hierzu geben Sie in eine Schüssel 4 EL getrocknete Kamilleblüten und überbrühen diese mit 2 l kochendem Wasser. Bedecken Sie Ihren Kopf mit einem Handtuch und gehen so über die Schüssel. Hierbei sollte kein Dampf entweichen. Atmen Sie nun die Kamilledämpfe ein.

 

6. Hausmittel

Inhalieren von Zwiebeldämpfen. Hierzu übergießen Sie in eine Schüssel 2 klein geschnittene Zwiebeln mit 2 l kochendem Wasser. Bedecken Sie Ihren Kopf mit einen Handtuch, gehen über die Schüssel und atmen den Zwiebelsud ein.

 

7. Hausmittel

Zwiebeltee: Schneiden Sie vier mittelgroße Zwiebel klein und geben Sie 1 l Wasser dazu. Dieses lassen Sie ca. 15 min. kochen. Lassen Sie den Zwiebeltee abkühlen, gießen den Sud durch ein Sieb und trinken Sie den Tee den Tag über verteilt.

 

8. Hausmittel

Bereiten Sie sich einen Halswickel aus Quark. Hierzu streichen Sie 250g Quark fingerdick auf ein Tuch (Geschirrtuch oder ähnliches) , legen sich diesen um den Hals und wickeln ein Wolltuch/Schal darüber. Dieser Halswickel wirkt schmerzlindernd, entzündungshemmend und abschwellend. Den Wickel alle 30 min. erneuern.

 

9. Hausmittel

Senfwickel: 2-3 EL Senfmehl (malen Sie dazu gelbe Senfkörner) werden mit kalten oder warmen Wasser zu einen dicken Brei verrührt und wie der Quarkwickel um den Hals gelegt. Wenn sich Bläschen auf der Haut zeigen, wird der Wickel abgenommen. Spätestens nach 15-20 min. Bemühen Sie sich, das Brennen wenigstens einige Minuten auszuhalten. Es zeigt an, dass das Mittel wirkt. Wiederholen Sie dieses Hausmittel nach 2 Tagen.

 

10. Hausmittel

Halswickel aus Leinsamenbrei: Hierzu bereiten Sie sich einen Leinsamenbrei, der mit warmen Wasser angerührt wird. Nehmen Sie hierzu geschrotete Leinsamen im Verhältnis 1 Teil Leinsamen, 2 Teile Wasser. Dieses 3-5 min. zu einen dicken Brei kochen. Streichen Sie sich diesen Brei fingerdick um ein Baumwolltuch, legen diesen um den Hals und wickeln einen Wollschal darüber. Den Wickel alle 30 min. erneuern.
Warme Leinsamenkompressen wirken besonders schleimlösend und aufweichend durch die sanfte, milde Wärme. Eine spürbare Wohltat ist hierbei die schmerzlindernde Wirkung.
Alternative: Wer keinen Leinsamen zur Hand hat, kann auch 1-2 gekochte, warme Kartoffeln in das Tuch geben. Sie wirken ebenso stark wärmend, entgiftend und schmerzlindernd. Vorsicht: Kartoffeln sind innen viel heißer als außen!

 

Genesungstipp:

In den ersten 2 Tagen sollte wenig gegessen werden. Stattdessen viel trinken! Z.B. Saft von Zitronen, Tomatensaft, schwarzer Johannesbeersaft, Holundersaft, ungesüßte Kräutertees. Dann geht es weiter mit mehreren Obsttagen. Der Körper soll sich auf die Heilung konzentrieren und nicht seine Energie für die Verdauung von schwerer Kost verbrauchen. Erst, wenn das Fieber und die Schluckbeschwerden nachlassen, darf das Bett anfangs für einige Stunden verlassen werden.

 

Verwandte Themen:
Hausmittel gegen Halsschmerzen
Hausmittel gegen Fieber

 

 




Ihre Erfahrungen, Meinungen & Tipps

Wir freuen uns über Ihren Austausch zum Thema Hausmittel gegen Angina:

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.