Hauswurz: Heilwirkung und Anwendung

Hauswurz ist eine Pflanze, die zu den Dickblattgewächsen gehört. Man findet die Pflanze in unseren Breiten häufig in Steingärten, zur Dachbegrünung, in Mauern und Felsen.

Diese anspruchslose Pflanze braucht viel Sonne. Aufgrund ihrer wasserhaltigen, dickfleischigen Blätter übersteht sie längere Dürrezeiten ohne Probleme. Die Pflanze ist winterhart und immergrün. Doch nicht nur die Gartenfreunde wissen dieses Gewächs zu schätzen. Auch als Heilpflanze kann Hauswurz angewendet werden. Während der Blütezeit können aus den Blättern Tinkturen, Aufgüsse und Umschläge bereitet werden.
Fein geschnitten wurden die Blätter früher als Salateinlage gegessen. Der Geschmack der Blätter ist fein säuerlich.

Heilwirkung:

  • harntreibend
  • kühlend
  • beruhigend
  • antiviral
  • wundheilend

Anwendung bei:

Verwendung:

Innerliche Anwendung:
Innerlich kann Hauswurz als Tee angewendet werden. Hierfür wird folgende Zubereitung empfohlen:
10 g Hauswurz in 1 Liter kochendes Wasser geben, dann 10 min ziehen lassen. Im Abstand von 2 h jeweils eine Tasse trinken. Innerlich angewandt kann Hauswurz gegen Durchfall wirken.

Äußerliche Anwendung:
Äußerlich wird empfohlen, aus den frischen, klein geschnittenen Blättern eine Wundauflage zu machen. Diese bedeckt dann die betroffenen Stellen. Mit einem Tuch und/ oder Pflaster wird das Ganze fixiert. Die Auflage ist mehrmals täglich zu erneuern.
Auch den reinen Saft der Blätter können Sie auf betroffene Hautstellen auftupfen und mit einem Pflaster abdecken. Wiederholen Sie dieses Prozedere mehrmals täglich.

Wichtige Inhaltsstoffe:

  • Harze
  • Tannine
  • Gerbstoffe
  • Bitterstoffe
  • Pflanzenschleim

Sammelzeit:

Die Sammelzeit ist in den Monaten Juni bis August, wenn die Pflanze blüht.

Anderer Name:

  • Dachwurz
  • Donnerwurz
  • Jupiterbart
  • Alpen-Hauswurz
  • Hauswurzen
  • Hauslauch

Sempervivum tectorum (lateinischer Name)

Hinweise:

 Eine Überdosierung kann zu Erbrechen und Durchfall führen.

Ihre Erfahrungen, Meinungen & Tipps

Wir freuen uns über Ihren Austausch zum Thema Hauswurz als Heilpflanze:

Kommentar von renata brückner |

Hallöschen ..ich habe eine Gesichtsgürtelrose und lindere meine Schmerzen und mein Juckreiz mit den Saft der Hauswurz einfach in eine Knoblauchpresse die Wurz entsaftet. Der Schmerz und der Juckreiz sind in Sekunden weg.

Kommentar von Marietta Irg |

ja sie hat meine Warze einfach binnen paar Tage in Luft ausgelöst! Super!!!

Was ist die Summe aus 3 und 2?