Natürliche Hausmittel gegen Halsschmerzen

Halsschmerzen entstehen durch Infektionen der oberen Atemwege, welche durch Viren oder Bakterien hervorgerufen werden. Sie äußern sich durch Sprech-und Schluckbeschwerden und durch Brennen und Trockenheit im Hals.
Halsschmerzen sind oft Begleiterscheinungen bei einer Erkältung oder Grippe, dauern ca. 3 Tage und können Fieber hervorrufen. Natürliche Hausmittel können da sehr hilfreich sein – sie bekämpfen die Infektion und die Entzündung.

Halsschmerzen

Wichtig! Wann zum Arzt?

  • wenn Sie über 39,5°C Fieber bekommen
  • wenn Ohrenschmerzen noch hinzukommen
  • bei Atembeschwerden
  • wenn Sie zusätzlich eine Mandelentzündung bekommen
  • wenn die Halsschmerzen länger als 2 Wochen andauern

Was hilft gegen Halsschmerzen?

Vertrauen Sie auf die Heilkräfte der Natur und wenden Sie diese Hausmittel rechtzeitig an.

1. Hausmittel

Maßnahmen bei den ersten Anzeichen von Halsentzündungen
Sobald Sie das erste Kratzen im Hals zu spüren ist, kauen Sie einige frische Blätter Salbei, dann ausspucken. Mehrmals täglich wiederholen. Essen Sie viel frisches Obst und Gemüse, trinken Sie viel Flüssigkeiten (ungesüßten Tee oder stilles Wasser)
Sorgen Sie für warme Füße, ausreichend Luftbefeuchtung und machen Sie eine Schwitzkur, um die Halsschmerzen und die meist folgende Erkältung noch im Keime zu ersticken. Um die Durchblutung zu fördern, halten Sie den Hals-und Brustbereich warm. Auf diese Weise gelangen Antikörper in die Stellen im Körper, an denen sie benötigt werden. Absolut tabu sind fette Speisen, Nikotin, Alkohol. Da Milch schleimt, sollten Sie in dieser Zeit auch auf Milch und Milchprodukte verzichten.

2. Hausmittel

Knoblauch gegen Viren und Bakterien
Knoblauch – das Antibiotikum unter den Hausmitteln – unterstützt nicht nur Ihre Immunabwehr, sondern bekämpft auch sehr wirksam Viren oder Bakterien. Essen Sie bei den ersten Anzeichen jeden Tag mind. 2 frische Knoblauchzehen. Sie können die Knoblauchzehen klein schneiden und z.B. in eine Tasse Hühnerbrühe geben. Die heiße Suppe wird ebenfalls Ihren Hals gut tun.

3. Hausmittel

Backäpfel tun nicht nur Kindern gut
Auch dieses Hausmittel aus Omas Kräuterkiste kann den Halsschmerz lindern, denn Pektine des Apfels wirken antibiotisch und entzündungshemmend und Honig gilt als wirksamer “Infektkiller”.
Sie benötigen:
1-2 Apfel, Honig
Übergießen Sie die Äpfel mit reichlich Honig und garen diese im Backofen. Essen Sie diese Honig- Bratäpfel, wenn sie noch schön warm sind.

4. Hausmittel

Eibischtee
Eibisch enthält wasserlösliche Wurzelfaser, die Ihre gereizten Schleimhäute beruhigen. Pfefferminze und Ingwer sind entzündungshemmend.

Für diesen Tee benötigen Sie:
1 TL Eibischwurzel, 1 TL getrocknete Pfefferminze, 1 TL frischer, geriebener Ingwer, 250 ml Wasser

Lassen Sie die Eibischwurzel mit dem Ingwer 5 min. leicht kochen, nehmen den Topf vom Herd und geben die Pfefferminze dazu. 10 min. ziehen lassen, abseihen, mit Honig anreichern und warm trinken, oftmals über den Tag verteilt.

5. Hausmittel

Salbei-Tee
Salbei-Tee ist der klassische Halswehtee, denn Salbei wirkt desinfizierend und entzündungshemmend.
Trinken Sie oft über den Tag verteilt Salbeitee. Auch können Sie mit den Salbeitee gurgeln oder Salbeidämpfe inhalieren.

6. Hausmittel

Schwarze Johannesbeeren
Auch schwarze Johannesbeeren helfen gegen Infektionen und Entzündungen.

Sie benötigen:
1 Handvoll Schwarze Johannesbeeren, 1 Tasse Wasser
Zerdrücken Sie die Beeren und lassen diese in einer Tasse mit heißem Wasser 10 min. ziehen.
Trinken Sie den Tee schluckweise und zerkauen langsam die Beeren.

7. Hausmittel

Gurgeln mit Salzwasser
Gurgeln reinigt die Rachenschleimhäute und lässt die Entzündungen abklingen.
Schon unsere Großmütter wussten um die Heilwirkung des Salzes, denn Salz tötet die Bakterien ab, die die Entzündung hervorrufen und lindert das Brennen im Hals. Geben Sie 1 TL Meersalz in 1 Glas warmes Wasser, umrühren und 3-4 Mal täglich gurgeln.

8. Hausmittel

Gurgeln mit Apfelessig
Bewährt hat sich seit Generationen gegen Halsschmerzen auch das Gurgeln mit Apfelessig.
Geben Sie 2 TL Apfelessig und 1 EL Honig auf 1 Glas warmes Wasser und gurgeln Sie alle 2 Stunden damit. Oder Sie mischen 1/4 Tasse Apfelessig mit 1/4 Tasse Honig. Nehmen Sie alle 3-4 Stunden 1 TL davon.
Apfelessig und Honig haben eine antibakterielle und entzündungshemmende Wirkung.

9. Hausmittel

Gurgeln mit Edelkastanienblätter
Edelkastanien haben eine entzündungshemmende, schleimlösende und zusammenziehende Wirkung.

Sie benötigen:
2 TL Edelkastanienblätter, 1/4 l Wasser

Die Blätter mit dem Wasser übergießen, kurz aufkochen und abseihen. Mit diesem Tee 3-4 Mal täglich gurgeln.

10. Hausmittel

Halswickel
Für Kinder ab 2 Jahre und Erwachsene

Bei akuten Halsschmerzen haben sich Halswickel bei Kindern und Erwachsenen sehr bewährt. Sie hemmen die Entzündungsprozesse und schaffen so eine Linderung der Beschwerden.

Das brauchen Sie:
> Innentuch (doppelte Breite des Halses, die Halswirbelsäule lassen Sie frei)
> Zwischentuch
> Außentuch, z.B. einen Schal

Natürliche Zusätze:
Sie können die Wirkung der Halswickel zusätzlich mit folgenden natürlichen Hausmitteln verstärken:

1.) 1/2 – 1 TL Meersalz auf 1/4l Wasser
2.) Ätherische Öle, z.B. Salbeiöl, Lavendelöl. Geben Sie 1-2 Tropfen Öl auf 1 l Wasser mit Honig oder Salz
3.) 1 Teil Wasser, 3 Teile Essig (Essigwickel)
4.) Engelwurzbalsam – eine kleine Menge davon auf die Lymphdrüsen einreiben, feuchtes Tuch darüber, dann das Außentuch anlegen.
5.) Zitronenumschlag – dazu legen Sie 1/2 angeritzte Zitrone (unbehandelt) in 1/4 l Wasser und drücken diese aus. Durch diese Vorgehensweise können Ihnen keine ätherischen Öle aus der Zitrone entweichen.
Mit diesem Zitronenwasser befeuchten Sie das Innentuch. Zitronen wirken abschwellend und durchblutungsfördernd.

So werden Halswickel angelegt:
Legen Sie das Innentuch doppelt und tauchen es in kaltes bis handwarmes Wasser. (mit oder ohne Zusätze) Je kleiner das Kind ist, desto wärmer sollte das Wasser sein. Wringen Sie das Tuch so aus, dass es nicht mehr tropft und legen es vorne um den Hals (Halswirbelsäule bitte frei lassen). Darüber kommt das Zwischentuch, dann das Ganze mit dem Außentuch umwickeln.
Dauer: 20-40 min., 2-3 mal täglich

Gesundheitstipp:

Damit Ihnen Bakterien und Viren künftig nichts anhaben können, stärken Sie Ihr Immunsystem mit dem Heilmittel Ysop.

Ihre Erfahrungen, Meinungen & Tipps

Wir freuen uns über Ihren Austausch zum Thema "Hausmittel bei Halsschmerzen":

Kommentar von Miekemaus8 |

Eis lutschen! Die Kühlung lindert den Schmerz und wirkt abschwellend.

Kommentar von Kratzen im Hals |

Hier findet man super Hausmittel und Hilfen zum Thema Halsschmerzen.

Bitte addieren Sie 5 und 8.
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklärst du dich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.